AG 100 10 2021

100 Jahre EGR – Bericht der AG 100

(Zum vergrößern, bitte auf das Foto klicken)

-----------------------------------------

AG 100 08 2021

100 Jahre EGR – Bericht der AG 100

-----------------------------------------

AG 100 06 2021

100 Jahre EGR – Bericht der AG 100

Im Grünen Blatt März hatten wir vorgestellt, wie die Ausstellung zu unserem 100jährigen Jubiläum konzipiert und zusammengestellt ist.
Gleich die erste Schautafel „Wer wir sind“ zeigt den Besuchern, welche Ziele unser EGR sich gesetzt hat und welche menschlichen Zahnräder in der Vereinsmaschinerie ineinandergreifen. Es ist beeindruckend, wie komplex doch so eine kleine Organisation wie unser Verein ist.
In den früheren Grünen Blättern haben wir regelmäßig Mitglieder vorgestellt, ihre Aufgaben erläutert und Veränderungen kommentiert.
Diesmal wollen wir alle Beteiligten in einer Gesamtübersicht zeigen, also schon fast ein Gruppenfoto (Hannelore Schöneck ist noch nicht drauf, sie wurde erst im Aprilblatt vorgestellt).
Von unserer Kleintierzüchtergruppe sind die 1. und 2. Vorsitzende / r ins Bild aufgenommen.
Die AG 100 sind Helga Prosi, Peter Genrich, Udo Antschak und Wolfgang Kampe.
Um bei dem Anfangsvergleich zu bleiben: Die Maschinerie läuft reibungslos, alle Zahnräder greifen akkurat ineinander!
Wolfgang Kampe

-----------------------------------------

AG 100 05 2021

100 Jahre EGR – Bericht Der AG 100

Im Februar hatten wir über die Chronik und die Festschrift berichtet, im März über die Ausstellung, die im Rudower Heimatverein (RHV) stattfinden soll.
Hier, im April wollten wir das Festprogramm vorstellen. Wie bekannt, wird jedoch die Feier Corona bedingt auf nächstes Jahr verschoben, sodass sich ein Bericht erübrigt. Es ist schade, denn wir hatten ein buntes Programm mit Ansprachen, Musik, Zauberer, Ausstellung etc. zusammengestellt, auf das wir nun nicht mehr eingehen können. Es wird aber die Vorlage für kommendes Jahr 2022 sein.
Die Ausstellung im Rudower Heimatverein bereiten wir weiter vor. Dafür traf sich die AG 100 mit Jutta Kendzia (1. Vorsitzende RHV) und Klaus - Peter Kendzia (Schriftführer RHV) bei uns. Alle Wandtafeln waren im Versammlungsraum so angeordnet, wie demnächst im Ausstellungsraum des Heimatvereins. Dieses veranschaulichte den Umfang der Tafeln und gab erste Ideen, welche Ausstellungsgegenstände aus dem reichen Fundus des Heimatvereins beigesteuert werden könnten.
Die Corona - Pandemie ist noch immer unberechenbar. Museen werden wieder geöffnet, Versammlungen von Inzidenzwerten abhängig gemacht etc. Somit wird die Ausstellung unabhängig davon aufgebaut und steht dann „in den Startlöchern“. Wahrscheinlich wird erst Juni / Juli 2021 eine Eröffnung gestattet. Wir alle wünschen uns, dass es dann möglich ist, die Ausstellung zu besuchen. Sollte die Situation noch immer unklar sein, wird bekannt gegeben, wie es weiter geht.
Wolfgang Kampe (2. Vorsitzender) und die AG 100

-----------------------------------------

AG 100 03 2021 01

Die 100-Jahr-Feier des EGR

Nach einem Wechselbad von Lockdowns, Ausnahmeregelungen und jetzt Virenmutationen und schleppende Impfaktionen ist es sehr fraglich, ob wir unser Fest feiern dürfen und auch wollen. Es geht ja nicht um formale Genehmigungen, sondern darum, dass wir selbst überzeugt sind, uns wieder unbeschwert und bedenkenfrei treffen zu können. Denn dann erst wird es ein fröhlicher Geburtstag. Im Vorstand haben wir deshalb schweren Herzens beschlossen, das Fest am 8. Mai 2021 um ein Jahr zu verschieben. Es wird also am

Samstag, den 7. Mai 2022, unser 101. Geburtstag gefeiert.

Wir können dann sicherer sei, dass die Ehrengäste kommen, der Bezirksbürgermeister die Ansprache hält und Eingeladene und Mitglieder zahlreich erscheinen. Unabhängig davon wird natürlich die Festschrift gedruckt. Auch die geplante Ausstellung wird in diesem Jahr gezeigt, allerdings nicht in unserem Vereinshaus, sondern in den Räumen des Rudower Heimatvereins.

Denn schon im Sommer letzten Jahres hatten wir und der Heimatverein beschlossen, nach unserer Feier die Ausstellung einige Wochen später auch in den Räumen ihres Vereins zu zeigen. Der Heimatverein hat nämlich passender Weise in 2021 die 100ste Ausstellung in seiner Geschichte. Diese dann mit dem Thema 

„100ste Ausstellung des Rudower Heimatvereins mit 100-stem Geburtstag des EGR

zu zeigen, ist eine attraktive Kombination. Wir werden also die Ausstellungstafeln wie geplant fertigen, dem Heimatverein zur Verfügung stellen und mit ihm hoffen, dass im Sommer/Herbst die Corona-Situation entspannter ist."

Wolfgang Kampe (2. Vorsitzender, EGR)

-----------------------------------------

AG 100 03 2021

-----------------------------------------

AG 100  02 2021

pdf-Datei zum runterladen

-----------------------------------------

AG 100  01 2021

100 JAHRE EGR, BERICHT DER AG 100

Im Grünen Blatt Februar 2020 hatten wir das Konzept der Feier dargestellt und wie die Arbeitsgruppe AG 100 arbeitet.
Ab Januar 2021 werden wir jeden Monat über eine Etappe der Vorbereitungen berichten, so z.B. über die Erstellung der Chronik, der Festschrift, die Erarbeitung der Ausstellung, Stand der Festvorbereitung etc. .

Nun hier in dieser Ausgabe einige Worte zu „Chronik und Festschrift“.

Die Vereinschronik lag bisher nur über 75 Jahre bis 1996 vor. Diese Chronik musste also erst einmal auf den aktuellen Stand gebracht werden, indem Mitglieder des erweiterten Vorstandes initiiert von Helga Prosi aus den Monatsheften der letzten 25 Jahren, d.h. aus 278 „Grünen Blättern“, relevante Begebenheiten filterten. Denn nur wenn eine vollständige Aufzeichnung der Ereignisse verfügbar ist, kann eine Festschrift zusammengestellt werden.
Die Chronik ist mittlerweile als Kopiervorlage fertig, sie umfasst 60 Seiten in DIN A4 und ist schwarz/weiß gehalten. Sie wird nach dem Fest auf Anfrage gegen einen kleinen Obolus kopiert und gebunden.

Die Festschrift ist eine Druckschrift in DIN A4, 80 Seiten stark, 4-farbig.
In ihr ist ansprechend und unterhaltsam die Geschichte unseres Vereins in zwölf Kapiteln beschrieben, Fotos und Dokumente sind integriert, Erinnerungen und Grußworte wurden eingefügt.
Die Festschrift ist ein Geschenk an alle Vereinsmitglieder und ein herzliches Dankeschön für ihre Treue. Die Exemplare werden mit dem Grünen Blatt im April 2021 verteilt. 

Bei der Suche nach Bildern und Fotos haben uns gern Jutta Kendzia und Manfred Ziemer vom Rudower Heimatverein geholfen. Die Berliner Geschichtswerkstatt öffnete Quellen zur Kriegsvergangenheit in Rudow, Peter Leonhardt forschte im Archiv der BVG Berliner Verkehrsbetriebe, die Stiftung Mauermuseum versorgte uns mit Fotos und Informationen zu Mauerbau und - fall in unserem Bezirk. Selbstverständlich konnten wir auf die Darstellungen der Senatsverwaltungen und des Bezirksamtes zurückgreifen, wofür wir danken.
Ein besonderer Glücksfall war, dass unser Mitglied Lothar Herrmann einen prall gefüllten Ordner seiner Eltern fand, mit Schriftwechsel, Fotos, Kaufverträgen und Prospekten ihrer Siedlergeschichte über vier Jahrzehnte. Diese sind wie ein roter Faden in die Festschrift eingewoben.

In unserer Arbeitsgemeinschaft nahm sich Helga Prosi des Themas „Pflasterkassen“ an, Michael Silbiger widmete sich dem „Grundwasser“, Peter Genrich kümmerte sich um Druckereien.

Wir werden viel Freude an unseren zwei Broschüren haben.

                                    Wolfgang Kampe (2. Vorsitzender) und seine AG 100

-----------------------------------------

AG 100 / 02 2020

Arbeitsgruppe 100 (AG 100)

In den vorherigen Grünen Blättern hatten wir uns vorgestellt: die Arbeitsgruppe zur Planung und Umsetzung unserer 100-Jahr-Feier am 08.05.2021.
Nun möchten wir kurz berichten, wie wir arbeiten und wie weit wir sind.
Das Gesamtkonzept ist wie folgt:
-  Das Sommerfest findet am Geburtstag statt, mit Ehrengästen, Danksagungen       und buntem Programm
-   Eine Festschrift wird erstellt, mit unserer Vereinsgeschichte in Text und Bildern, den Erfolgen und Zielen
- Eine Ausstellung wird im Vereinshaus gezeigt, mit Wandtafeln und Ausstellungsobjekten
Wie planen wir, wie weit sind wir
- Für das Sommerfest sind die Organisationserfahrungen vorhanden. Die zusätzlichen Aktivitäten, wie Musik- und Vorführungsprogramm, Dekoration etc. werden im Laufe des Jahres besprochen und geplant.
- Für die Festschrift sind die Chroniktexte und die Bilder zu 80% zusammengestellt. Als nächstes werden sie zu einer Druckvorlage formatiert; hierfür würden wir uns über Unterstützung (Erfahrung InDesign?) freuen, es geht dann professioneller und schneller.
- Für die Ausstellung ist das Konzept fertig (siehe dort). Die Wandtafeln werden Textpassagen und Fotos der Festschrift übernehmen, deshalb wird die Festschrift als erstes erarbeitet.
Der Heimatverein Rudow stellt uns aus seinem reichen Fundus Objekte und Fotos zur Verfügung.
Unsere AG 100-Teilnehmer/innen haben sich sehr engagiert in die Gesamtarbeit und in spezielle Themen eingearbeitet, so hat sich Helga Prosi mit den Pflasterkassen, Michael Silbiger mit dem Wassermanagement befasst, Peter Genrich fragt Druckereien an, Lothar Quaas bringt Erfahrungen für das Kapitel Vielfalt im Verein.
Liebe Mitglieder, wer hat auch Lust an unserem Vereinsgeburtstag mit zu arbeiten?
In der Vorbereitung, bei der späteren Umsetzung...es gibt viele spannende Möglichkeiten!                                                  
Wolfgang Kampe, 2. Vors. und die AG100 – 11.01.2020


-----------------------------------------

08.05.2021

Arbeitsgruppe 100 (AG 100)

Wie in unserer Mai-Ausgabe dargestellt, läuft der Count-down zur 100-sten Wiederkehr unserer Vereinsgründung.
Der Vorstand hat frühzeitig das Thema aufgegriffen, so dass umsichtig geplant und vorbereitet werden kann. Als Grundvoraussetzung wurde nun eine Arbeitsgruppe gebildet, die sich um Planung und Umsetzung unserer Geburtstagsfeier kümmern wird.
Wir nennen die Gruppe griffig „AG 100“: Mitarbeiten werden Helga Prosi, Erika Albert, Lothar Quaas und Peter Genrich. Die Koordination und Leitung hat Wolfgang Kampe. Diese AG 100 ist nicht starr. Über zusätzliche Unterstützung aus den Reihen der Mitglieder würden wir uns sehr freuen. In den kommenden Monaten wird die Gruppe Anregungen und Vorschläge aufnehmen, sichten und prüfen, um ein erstes Konzept zusammen mit dem Vorstand zu erarbeiten.
Liebe Mitglieder, lassen Sie Ihre Kreativität spielen! Keine/keiner muss befürchten, dann auch selber zur Umsetzung gedrängt zu werden! Wenn es ein trefflicher, realistischer Vorschlag ist, findet sich ein Weg. Denn wir alle wollen, dass unsere Feier ein Erlebnis wird, auf das jeder stolz ist und sagt „das ist mein Verein!“ Bitte wenden Sie sich zwanglos an die obigen langjährig bekannten Mitglieder und an Wolfgang Kampe, Tel.: 030-70224441, kampe-wolfgang@web.de.
Wolfgang Kampe (Beisitzer)

------------------------------------------

08.05.2021

100 Jahre EGR

Liebe Mitglieder,
in unserer Januar-Ausgabe hatten wir bereits auf den Hundertsten Geburtstag unseres Vereins am 08.05.2021 hingewiesen. Der Count-down-Zähler auf unserer Internet-Seite www.egr-berlin-rudow.de zeigt uns, dass es nur noch ca. 740 Tage sind.
Krankheitshalber ist jetzt noch unser 1. Vorsitzender Klaus Friedrich, der die Planung dieser Feierlichkeit zu seiner obersten Aufgabe erklärt hat, ausgefallen. Wie lange wir auf den 1. verzichten müssen, ist derzeit noch nicht abzusehen. Wir hoffen, es wird nicht zu lange sein. Das ursprünglich geplante Treffen mit den Mitgliedern, die uns in der Aufgabe unterstützen wollen, kann deshalb noch nicht terminiert werden. Der Vorstand würde sich aber  sehr freuen, wenn sich mögliche Interessenten schon jetzt bei unseren Betreuern/ Betreuerinnen melden könnten.
Ganz besonders denken wir auch an solche Mitglieder, deren Vorfahren zu den Gründungsmitgliedern bzw. zu den ersten Vorständen des Vereins zählten. Das sind u.a. Rudolf Schadebach, Heinrich Albeck, Ruppert, Zellmann, Conrad, Müller, Nowigk, Speck, Emil Wutzky, Lehmann, Paul Herzig, Schulze, Ferdinand Czerwinski und Well.
Sie können sich auch vertretungsweise an unseren Revisor Lothar Quaas   wenden, der die Informationen sichten und sammeln wird. Sie erreichen ihn: Tel.: 661 89 98 und per Email: info@egr-berlin-rudow.de oder lothar.quaas@kabelmail.de .
Vielen Dank für ihre aufmerksamkeit.
Wir hoffen und wünschen uns eine größtmögliche Beteiligung.
Der Vorstand/ 08.04.2019

----------------------------------------------

08.05.2021

100 Jahre EGR

Bis zu unserem Hundertsten Geburtstag am 08.Mai 2021 sind es nur noch weniger als 2 1/2 Jahre. Normalerweise ist das noch  eine lange Zeit. Um aber ein solches Jubiläum in einem angemessenen Rahmen vorzubereiten, ist es höchste Zeit. Dieses Fest soll, entsprechend der Bedeutung des Vereins für Rudow, auch in angemessenem Rahmen begangen werden.
Was wollen wir und was können wir? An was müssen wir denken?
Hier einige Beispiele: Ehrungen/ Auszeichnungen, Einladungen verschiedener Art (Personen/ Ämter/ Behörden), Festschrift, Festredner, Finanzierungsplan, Gastgeschenke, Gottesdienst, Hausmeister, Öffentlichkeitsarbeit, Mitwirkende Vereine, Presse, Programm, Sponsoren/ Sponsorenliste, Versicherungen, Genehmigungen aller Art, Werbung, Zeitplan usw..
Alle diese Tätigkeiten erfordern ein außergewöhnliches Engagement, welches die ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder neben den allgemeinen Aufgaben, allein nicht stemmen können. Ein außergewöhnliches Ereignis (zumal planbar) erfordert außergewöhnliche Maßnahmen. Zur Mithilfe sind deshalb alle Mitglieder des Vereins aufgefordert; denn alle Mitglieder sind der Verein. Unter Mithilfe verstehen wir u.a. auch „ Sponsoring“; denn, nicht jeder kann sich persönlich einbringen.
Notwendige Leistungen, die wir nicht selbst erbringen können, müssen wir zwangsweise einkaufen. Aus den Mitgliedsbeiträgen können wir die vor uns liegenden Aufgaben nicht finanzieren.
Auch unsere Chronik, siehe www.egr-berlin-rudow.de muss vom Stand vor 22 Jahren bis heute aufgearbeitet und geschrieben werden. Hier suchen wir händeringend aus unserer Mitgliedschaft jemanden oder mehrere, der/die diese Aufgabe übernehmen kann/können. Notfalls auch ein Nichtmitglied. Hier bitten wir alle Mitglieder sich an der Suche zu beteiligen. Sprechen Sie ihre Nachbarn und auch Freunde an. Über eine Aufwandsentschädigung können wir reden.
Diese Hundertjahr-Feier sollte für uns – den Verein - und für Rudow das Ereignis im Jahr 2021 werden.
Helfen Sie bitte mit!!
Wir laden hiermit alle die Mitglieder zu einer Zusammenkunft im Vereinshaus ein, die den Vorstand durch persönliche Mithilfe am Gelingen unterstützen wollen. Den Termin für diese Treffen geben wir im Februar bekannt.                             
Im ersten Schritt müssen wir eine Arbeitsgemeinschaft ins Leben rufen, die federführend die gesamte Organisation überwacht.
Der Vorstand, 07.12.2018